Daten aus der Chronik

Der Berufsverband der Pfarramtssekretärinnen und -sekretäre der Diözese Rottenburg-Stuttgart besteht seit 25 Jahren.
(Gründungsversammlung am  26. Oktober 1990)

29.-30.3.2017
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg.

30.11.2016
Der Vorstand des BVP trifft sich zum jahresgespräch mit Domkapitular Paul Hildebrand und Herrn Clemens Dietz im BO, Rottenburg. Mit dabei waren auch Herr Wolfgang Ebner, HA 13 (Richtlinien, Geldangelegenheiten) und Herr Michael Elmenthaler, Koordinator für Kirche am Ort.

18.-19.10.2016
Jahrestagung mit Mitgliederversammlung am 18. und 19.10.16 Workshops zu: Nonverbale Signale richtig lesen, Mitarbeiterjahresgespräch?, Stress lass nach, Textgefühl und Wortgespür, Der "katholische" Luther, Kleiderspenden-Entwicklung stärken, Braniwalking, Kräuterführung und Sicherheit und Gesundheitsschutz. Am Abend gab es Unterhaltung mit Stimmenimitato Peter von Kron.  Am Mittwoch, 19.10.2016 referierte Herr Dr. Wolfgang Rödl über das Thema "Christen und Muslime - Dialogpartner oder Gegner?" Mitgliederzahl: 436, Teilnehmerzahl Jahrestagung: 126

25.6.2016
1. Regionaltreffen Süd-West der Berufsverbände
Freiburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier
Das Treffen fand im Pfarrzentrum St. Albert, Ludwigshafen-Pfingstweide statt.

9.6.2016
Teilnahme am Hearing zum Diözesanen Prozess „Kirche am Ort“ im Schönstattzentrum in Rottenburg-Ergenzingen.
Den BVP vertraten: Caterina Schaich und Cornelia Lapeta

11./12.3.2016
Klausurwochenende des Vorstands
Die Vorstandsfrauen waren auf dem Michaelsberg zu einem Klausurwochenende zum gegenseitigen besseren Kennenlernen und um mit der Referentin Frau Andrea Doll in die Zukunft des BVP zu schauen.

24.-25.2.2016
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg.

19.12.2015
Tod von  Margret Baur. Sie war von 2007 bis 2011 stellvertretende Vorsitzende und von 2011 bis 2015 Vorsitzende des BVP.

30.11.2015
Vorstellung der Mitglieder des Vorstandes nach der Neuwahl am 8. Juli d. J. bei Domkapitular Paul Hildebrand und Herrn Clemens Dietz im BO, Rottenburg. Es wurden folgende Themen angesprochen und besprochen:  Stundendeputat, Stärkung des Amts der Dekanatssprecherin, Prozeß „Kirche am Ort“, "-    Springerinnenkartei".

11.-18.10.2015
Jubiläumsfahrt nach Siena - Besuch bei unserer Patronin

16.9.2015
Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes. Neue Vorsitzende ist Michaela Deeg, neue Stellvertretende Vorsitzende sind Monika Morys und Birgit Delz

Weitere Aufgabenverteilung (alphabetisch):
Gudrun Dettling (Bank- und Kassenverwaltung, Fotos, Bilderarchiv); Gabriela Dörflinger (Dekanatssprecherinnen, Mitarbeit bei Organisation Jahrestagung);  Ingrid Kleiner (Schriftführerin mit Archivierung); Cornelia Lapeta (Dekanatssprecherinnen, Mitarbeit bei Fort- und Weiterbildung, Mitarbeit bei Organisation Jahrestagung); Elke Rebholz (Mitarbeit bei Organisation Jahrestagung, Mitarbeit Handreichung); Gudrun Schmidt (Homepage mit Aktualisierung); Kirsten Waigand (Mitgliederverwaltung, Mitarbeit bei Öffentlichkeitsarbeit)

Geistliche Begleiterin ist Cäcilia Branz

8.7.2015
25-jähriges Jubiläum in der Festhalle in Rottenburg
mit Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen.

In der Mitgliederversammlung am Vormittag wurden verabschiedet: Margret Baur (Vorsitzende), Djurdja Merten (Stellvertretende Vorsitzende), Antje Horrer (Mitgliederverwaltung), Beate Peters (Fort- und Weiterbildung)
In den Vorstand gewählt wurden: Michaela Deeg, Birgit Delz, Gudrun Dettling, Gabriela Dörflinger, Ingrid Kleiner, Monika Morys, Cornelia Lapeta, Elke Rebholz, Gudrun Schmidt und Kirsten Waigand.
Stimmberechtigte Mitglieder: 92

Das Grußwort zum 25-jährigen Jubiläum sprach Herr Domkapitular Msgr. Paul Hildebrand. Nach dem Kirchenkabarett mit Ulrike Böhmer
„Die letzte macht das Licht aus“ feierten wir einen Festgottesdienst mit Bischof Dr. Gebhard Fürst im Rottenburger Dom.

24.6.2015   
Teilnahme am Hearing zum Diözesanen Prozess „Kirche am Ort“ im Schönstattzentrum in Rottenburg-Ergenzingen.
Den BVP vertraten: Michaela Deeg, Monika Morys, Beate Peters

14.-17.5.2015
Bundestreffen der Berufsverbände in Hildesheim
Themen: Austausch, bessere Vernetzung der Verbände, Vereinbarung von Regionaltreffen im Norden und Süden . Es nahmen teil: Margret Baur, Michaela Deeg, Gabriela Dörflinger und Djurdja Merten.

In den 27 deutschen Diözesen gibt es in 14 Diözesen Berufsverbände, von denen 12 beim Bundestreffen vertreten waren.

21.-22.4.2015
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg.

Durch beide Studientage führten Kerstin Engelhardt (Institut für Fort- und Weiterbildung) sowie Birgit Delz und Gabriela Dörflinger (BVP) die insgesamt 16 Dekanatssprecherinnen. Neben dem Austausch über die Praxis haben Frau Fifka und Herr Mast die rechtlichen (Datenschutz) und technischen (IT) Voraussetzungen für Davip Online vermittelt. Frau Engelhardt informierte über den diözesanen Prozess „Kirche am Ort“. Die geistliche Führung durch das Bischöfliche Ordinariat mit Cäcilia Branz rundete die Studientage ab.

20.4.2015
Halbjahresgespräch mit Herrn Clemens Dietz, dem Nachfolger von Michael Elmenthaler im BO in Rottenburg.
Teilnehmerinnen: Gudrun Dettling, Gabriela Dörflinger, Monika Morys, Djurdja Merten
Themen: Arbeitssituationen, Stundendeputat, Springerinnen, Leitlinien für Pfarrbüros, Mehrarbeit bei der KGR-Wahl 2015

26.11.2014
Halbjahresgespräch mit Domkapitular Paul Hildebrand, Michael Elmenthaler und Kerstin Engelhardt vom Institut für Fort- und Weiterbildung. Teilnehmerinnen: Beate Peters, Monika Morys, Djurdja Merten. Information und Austausch zum Stand der Arbeitssituationen in den Pfarrbüros, veröffentlichte Orientierungslinien (Leitlinien für Pfarrbüros), Zusammenarbeit mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung, Mehrarbeit bei Vorbereitung KGR-Wahlen 2015.  

14.-15.10.2014
Jahrestagung mit Mitgliederversammlung am 14. und 15.10.14 Workshops zu: Konflikte verstehen – Konflikte angehen, Professioneller Umgang mit Kränkungen, Gekonnt formulieren, Moderne Korrespondenz per Brief und E-Mail, „Sünderin, Jesus -Freundin, Superstar – Maria Magdalena auf die Spur kommen“, „Wer bin ich!“ Mit Tricks und Tipps machen Sie eine gute Figur, „Sekten, Freikirchen, Esoterik“, Meditatives Wandern: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“, „Suchen und Finden“- Das neue Gotteslob und seine Schätze. Plenumsvortrag am Mittwoch, 15.10.2014 „Information über die neue Entgeltordnung“ mit Tobias Ulamec, Geschäftsstellenleiter der DIAG-MAV Das neue Erscheinungsbild/Logo des BVP sowie das Grundgerüst der neuen Homepage werden in der Mitgliederversammlung vorgestellt. Mitgliederzahl: 433, Teilnehmerzahl Jahrestagung: 126  

11.08.2014
Halbjahresgespräch mit Michael Elmenthaler. Teilnehmerinnen: Monika Morys und Djurdja Merten. Information und Austausch zum Stand der Arbeitssituationen in den Pfarrbüros, Stundendeputat und Arbeitsmaterial, Orientierungslinien (Leitlinien für Pfarrbüros), Einfordern der termingerechten Information bei Änderung von Formularen (z.B. Zuwendungsbescheinigungen, Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke werden nicht mehr ausgestellt).  

18.-19.3.2014
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg. 16 Teilnehmerinnen beschäftigten sich an den zwei Tagen mit folgenden Themen: Austausch, Wünsche und Anregungen an den BVP mit Brigit Delz und Gabriela Dörflinger. Den „Umgang mit Stresssituationen und Schlagfertigkeit“ brachte uns Gabriele Kaupp (Supervisorin, Coach, Trainerin) näher. Herr Dr. Wolfgang Urban, ehemaliger Leiter des Diözesanmuseums, berichtete über die Restaurierung der Sülchenkapelle in Rottenburg. Mit dem mit dem Impuls: „In die Tiefe graben – unsere Wurzeln“ von Cäcilia Branz endete die Tagung.

Febr.- Mai 2014
Nach erstem Gespräch im Februar 2014 erhält der BVP einen Entwurf des neuen Erscheinungsbildes durch das Büro Neff. Diskussion und Beratung in der Vorstandssitzung am 5. Mai 2014 über den ersten Entwurf. .

20.1.2014
Michaela Deeg rückt in den Vorstand nach. Seit 2013 beschäftigt sich der Vorstand mit dem Thema neues Logo und Erscheinungsbild für den BVP. Nach Beschluss und Angebotsprüfung erfolgt die Vergabe des Auftrages ein neues Erscheinungsbild und Logo zu erstellen an Sabine Neff, Diplomkommunikationsdesignerin, Büro für Gestaltung in Tübingen.

28.11.2013
Halbjahresgespräch mit Domkapitular Paul Hildebrand und Michael Elmenthaler. Teilnehmerinnen: Margret Baur, Beate Peters, Monika Morys, Djurdja Merten Information und Austausch zum Stand der Arbeitssituationen in den Pfarrbüros, Dekanatssprecherinnen, Stundendeputat und Arbeitsmaterial, Zusammenarbeit mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung, Erscheinen der Orientierungslinien

18.11.2013
Claudia Thaler scheidet aus dem Vorstand aus

15.-16.10.2013
Jahrestagung mit Mitgliederversammlung am 15. und 16.10.13 Workshops zu: Wen Do Selbstbehauptung und Selbstsicherheit , Professioneller Umgang mit Kränkungen, Moderne Korrespondenz, Davip-W Auffrischung und Ausblick, Gekonnt formulieren, Gut aussehen in den richtigen Farben , Jahr des Glaubens – nur für mich, Haarige Geschichten, „Singt dem Herrn ein neues Lied“ - Lieder aus dem neuen Gotteslob Plenumsvortrag am Mittwoch, 16.10.2013 zu „Projekt Gemeinde“ von Susanne Muth, HA IV, Pastorale Konzeption Mitgliederzahl:428, Teilnehmerzahl Jahrestagung: 147

10.6.2013
Halbjahresgespräch mit Michael Elmenthaler im BO in Rottenburg. Teilnehmerinnen: Margret Baur, Beate Peters, Monika Morys, Djurdja Merten Themen: Handreichung, Stundendeputat, Versand der Orientierungslinien  

9.-12.5.2013
Bundestreffen der Berufsverbände in Trier

Das Treffen stand ganz im Zeichen des Austausches über die Erfahrungen mit den Strukturreformen (Zusammenschließung von Seelsorgeeinheiten) und die Auswirkungen für die Berufsgruppe der Pfarramtssekretärinnen. Für unseren BVP waren Margret Baur und Djurdja Merten in Trier vor Ort.
In den 27 deutschen Diözesen gibt es in 14 Diözesen Berufsverbände, von denen 13 beim Bundestreffen vertreten waren. Insgesamt waren es 35 Teilnehmerinnen.  

19.-20.3.2013
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg.

Durch beide Studientage führten Kerstin Engelhardt (Institut für Fort- und Weiterbildung) sowie Birgit Delz und Gabriela Dörflinger (BVP) die insgesamt 20 Dekanatssprecherinnen. Neben dem Erfahrungsaustausch wurden auch eine Vielzahl von Themen aus dem Arbeitsalltag diskutiert. Der Vormittag wurde mit dem Motto: „Ich darf sein, die ich bin – und werden, die ich sein kann“ beendet. Unter der professionellen Anleitung durch den Referenten Günter Sicken wurden Themenbereiche: Organisation des Arbeitsalltags und Fehlermanagement erarbeitet.  

25.-26.1.2013
Klausurtagung des Vorstandes im Kloster Brandenburg
Moderation: Frau Gertrud Geiger, Ravensburg, Religionspädagogin FH
Teilnehmerinnen: 9

An diesen Tagen haben uns folgende Themen begleitet:

- Kommunikation miteinander
- Einander wahrnehmen
- Talente erkennen
sowie das Verhältnis Leitung und einzelne Arbeitsbereiche innerhalb der Vorstandschaft 

28.11.2012
Jahresgespräch mit Domkapitular Paul Hildebrand und Michael Elmenthaler.

Informationen und Austausch zum Stand der "Orientierungslinien" und zum "Projekt Gemeinde", zu Sitzungen der Steuerungsgruppe KGR-Wahlen 2015, Arbeitssituationen in den Pfarrbüros, Zusammenarbeit mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung, Stundendeputat und Arbeitsmaterial. 

16.10.2012
Teilnahme an den Sitzungen der Steuerungsgruppe KGR-Wahlen 2015 in Rottenburg. Beate Peters und Djurdja Merten vertreten den BVP. 

9.-10.10.2012
umfassende Überarbeitung der Satzung. Beschluss der überarbeiteten Satzung bei der Mitgliederversammlung im Rahmen der Jahrestagung auf der Liebfrauenhöhe in Ergenzingen am 10.10.2012

Workshops zu:
Burnout erkennen und handeln, „Gut aussehen in den richtigen Farben“, DaviP, Büromanagerin oder Mädchen für alles, Homepage -Datenschutz im Internet , „Kommt lasst uns neue Lieder singen“- Lieder aus dem neuen Gotteslob, Umgang mit trauernden Angehörigen, Nicht von gestern – 2. Vatikanisches Konzil, Gespräche im Pfarrbüro
Mitgliederzahl: 433, Teilnehmerzahl Jahrestagung: 154 

21.-22.3.2012
Studientagung für die DekanatssprecherInnen der PfarramtssekretärInnen im Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg

Der Schwerpunkt der Tagung lag beim Thema:

„Konflikte verstehen – Konflikte angehen“ Dr. Matthias Ball vom Institut für Fort- und Weiterbildung, Referat Gemeinde und Beratung, hat mit den Teilnehmerinnen dieses Thema eindrücklich theoretisch und praktisch erörtert.

30.11.2011
Vorstellung der Mitglieder des Vorstandes nach der Neuwahl am 13. Juli d. J. bei Domkapitular Paul Hildebrand und Michael Elmenthaler im BO, Rottenburg.

Nach einem Überblick über unsere Arbeitsgebiete fand ein Austausch über: Fort- und Weiterbildung, Handreichung, Satzung, Stundendeputat, Versand des Personalkatalogs und Aktualisierung des Berufsbildes statt. 

15.8.2011
Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes. Neue Vorsitzende ist Margret Baur, neue Stellvertretende Vorsitzende ist Djurdja Merten.

Weitere Aufgabenverteilung (alphabetisch): Birgit Delz (Organisation Jahrestagung, Mitarbeit bei Dekanatssprecherinnen); Gudrun Dettling (Bank- und Kassenverwaltung, Fotos, Bilderarchiv); Gabriela Dörflinger (Dekanatssprecherinnen, Mitarbeit bei Organisation Jahrestagung); Antje Horrer (Mitgliederverwaltung, Mitarbeit bei Öffentlichkeitsarbeit); Ingrid Kleiner (Schriftführerin mit Archivierung); Monika Morys (Mitarbeit bei Fort- und Weiterbildung); Beate Peters (Fort- und Weiterbildung, Mitarbeit bei Fotos, Mitarbeit bei Organisation Jahrestagung); Claudia Thaler (Homepage mit Aktualisierung, Flyer, Mitarbeit bei Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeit bei Mitgliederverwaltung)

Als beratendes Mitglied wurde wieder Beate Engler gewählt (Mitglied im Diözesanrat, Öffentlichkeitsarbeit), Geistliche Begleiterin ist Cäcilia Branz

12.-13.7.2011
Jahrestagung und Mitgliederversammlung 2011 im Kloster Reute.

In der Mitgliederversammlung verabschiedet wurden: Brigitte Gostencnik (Vorsitzende), Monika Steudler (Mitgliederverwaltung, Vorlagen Seelsorgeeinheiten), Jutta Schmieder (Fort- und Weiterbildung Kursbegleiterin, BVP-Vorstellung in Kursen - diese Aufgaben behält sie).

In den Vorstand gewählt wurden: Birgit Delz, Gabriela Dörflinger, Margret Baur, Djurdja Merten, Gudrun Dettling, Antje Horrer, Claudia Thaler, Beate Peters, Ingrid Kleiner und Monika Morrys.

Als Nachrückerinnen: Michaela Deeg, Elisabeth Walter und Inge Staiger.
Mitgliederzahl: 462, Teilnehmerzahl Jahrestagung: 143 

7.4.2011
Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Formulare des BO (Jutta Schmieder, Claudia Thaler): Überarbeitung der Kirchenbücher und Formulare.

26.3.2011
Beate Engler wird als Vertreterin der Pfarramtssekretärinnen wieder im Diözesanrat zugewählt.

22.-23.3.2011
Studientagung für die Dekanatssprecherinnen der Pfarramtssekretärinnen
– Telefonschulung – die Macht der Stimme (Carmen Sanftleben, Reutlingen)
– Informationen über Datenschutz /Homepage (Dr. Siegfried Fachet, Kath. Büro Stuttgart)
Teilnehmerinnen: 20

21.3.2011
Gespräch d. Vorstands mit der Vorsitzenden der KODA, Tatjana Richter über die neue Arbeitsvertragsordnung der Diözese (AVO-DRS)

14.2.2011
Gespräch d. Vorstands mit dem neuen Leiter des Instituts für Fort- und Weiterbildung Dr. Thomas Fliethmann.

ab 24.1.2011
Teilnahme von BVP-Vorstandsmitgliedern (Margret Baur, Beate Engler, Claudia Thaler) in der AG Pfarrbüro im BO. Ziel: Erstellung einer Orientierungshilfe „Pfarrbüros in der Diözese Rottenburg-Stuttgart"

9.1.2011
Arbeitsgruppe Homepage/Öffentlichkeitsarbeit wird eingerichtet. Teilnehmerinnen sind:
Claudia Thaler, Antje Horrer, Beate Engler, Cäcilia Branz und Djurdja Merten

Die Homepage wird aktualisiert und bearbeitet. Erste Denkanstöße zum neuen Logo werden besprochen und der Mitglieds-Flyer überarbeitet. 

1.1.2011
Die BVP-Homepage bekommt eine neue Optik.

1.12.2010
Jahresgespräch mit Domkapitular Paul Hildebrand und

Michael Elmenthaler im BO in Rottenburg (Aus- und Weiterbildung der Pfarramtssekretärinnen, Arbeitsbedingungen, ...)

1.11.2010
Margitta Mischner scheidet aus dem Vorstand aus. 

13.10.2010
20-jähriges Jubiläum des BVP in der Akademie Stuttgart-Hohenheim

Rückblick, Kabarett, Festakt, Eucharistiefeier mit Bischof Dr. Gebhard Fürst in der Christkönig-Kirche
Verabschiedung unserer Präsin Margret Schäfer-Krebs
Vorstellung der neuen Präsin Cäcilia Branz
Zusage von Domkapitular Paul Hildebrand, Hauptabteilung V, dass auch Pfarramtssekretärinnen mit mindestens 20 % /8 Wochenstunden Arbeitsumfang (statt wir bisher mindestens 50%) in die Adressverwaltung Villicio augenommen werden und und damit Zugang zum Mitarbeiterportal (MAP) bekommen.
Teilnehmerzahl: 185, Mitgliederzahl: 435

07.2010
Die Homepage wird umstrukturiert. 

03.2010
Wir erstellen eine Vorlage für regelmäßige Mitarbeiterjahresgespräche für Pfarramtssekretärinnen. Sie geht zu diesem Zeitpunkt ans BO zur Genehmigung. 

13.-14.4.2010
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg mit Workshops zu: DavipW; zeitgemäße Korrespondenz, Johannes - der etwas andere Evangelist
Teilnehmerzahl: 21 

12.01.2010
Pfarramtssekretärin Tatjana Richter wird wieder in die KODA-Mitarbeiter- Vertretung gewählt und wird Vorsitzende der KODA.

1.1.2010
Claudia Thaler übernimmt die Homepage-Betreuung von Lydia und Stefan Fruh.

25.11.2009
Der Vorstand stellt sich und die Arbeit im BVP dem neuen Leiter der HA V, Domkapitular Paul Hildebrand, und Michael Elmenthaler in Rottenburg vor; anschließend Gespräch zu aktuellen Anliegen u. a. Zugang MAP; Verteilung Personalkatalog, GKaM 

22.-23.9.2009
Jahrestagung mit Mitgliederversammlung im Kloster Schöntal

Workshops zu: Körpersprache; Zeitmanagement und Burnout-Prävention; WSD Sicherheit und Selbstbehauptung; Bibliolog; Paulus; Kräuterheilkunde; Meditatives Tanzen, Oase-Besinnungsraum; u.a.
Abendprogramm: „Warum die Engel Halleluja singen“ Bewegung und Musik zu biblischen Themen mit Siegfried Macht
Morgenprogramm: Dia-Vortrag: „Frauen in der Kirche Gestern-Heute-Morgen“ von Dr. theol. Ute Rieck
Änderung im Vorstand: Lydia Fruh scheidet aus, Claudia Thaler rückt nach
Teilnehmerzahl: 130, Mitgliederzahl: 42

21.-24.5.2009
14. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Münster

Anzahl der Verbände: 13 

18.3.2009

Vorstellung der Rolle der Dekanatssprecherin anhand einer Power-Point-Präsentation beim Treffen der Dekanatsreferenten und -referentinnen in Heersberg durch Vorstandmitglieder.

03.2009

Wir fordern über den Generalvikar einen Zugang ins MAP für alle Pfarramtssekretärinnen, ebenso die Aufnahme ins Villicio (BO-Adressverwaltung) und einen Versand des Personalkataloges an jedes Pfarrbüro 

10.-11.3.2009
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Workshop zu: Persönlichkeitsentwicklung, ICH stärken, Teamarbeit, Motivation (Teil I) mit Elisabeth Ott
Teilnehmerzahl: 18

16.-17.1.2009
Klausurtagung des Vorstandes im Kloster Brandenburg in Regglisweiler
Thema Kommunikation: „Miteinander reden, ohne zu verletzen – Wertschätzung als Grundlage der Zusammenarbeit“ mit Kommunikationstrainerin Elisabeth Ott

1.1.2009
Das Berufsbild, mit Blick auf die Seelsorgeeinheiten aktualisiert, wird neu aufgelegt und digital auf der BVP-Homepage veröffentlicht.  

12.2008
Der BVP fordert die Teilnahme des Verbands in der Steuerungsgruppe zur Vorbereitung der KGR-Wahlen 2010 im BO ein (wurde bereits im Jahr 2005 vorgetragen),
Zusage der Teilnahme eines Vorstandmitgliedes an den Sitzungen ab 02.2009 (Djurdja Merten vertritt die Pfarramtssekretärinnen dort)
Richtlinien zu den GKaM werden ab 2009 gültig. Mit Georg Gawaz erläutern wir die weitere Vorgehensweise, auch bzgl. einer Vertretung für die Sekretärinnen der GKaM 

14.-15.10.2008
Jahrestagung mit Mitgliederversammlung im Bildungshaus in Untermarchtal

Workshops zu: Gesprächsführung/-leitung; alles was RECHT ist; Bibliolog; Meditativer Tanz; WSD Sicherheit u. Selbstbehauptung; Studie Sinus-Milieus; Oase-Besinnungsraum; u.a.
Abendprogramm: „Xond ond gfräs“ 10 schwäbische Tipps für die Gesundheit mit Bernhard Bitterwolf
Morgenprogramm: Information der Polizei für ungewöhnliche Situationen am Arbeitsplatz
Teilnehmerzahl: 110, Mitgliederstand: 425 

07.2008
Der BVP informiert in anderer Form, das INFO wird künftig einmal im Jahr an die Mitglieder versandt. Aktuelle Informationen werden in der Homepage eingestellt. Die Informationen gehen mit einem Newsletter über die Dekanatssprecherinnen an die Pfarramtssekretärinnen vor Ort.

26.-29.6.2008
Fahrt ins Elsass wird mangels Beteiligung abgesagt. Vorerst werden keine weiteren Fahrten vom BVP organisiert. 

16.-17.4.2008
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg.
Referat zur Dekanatsreform von Michael Elmenthaler; Referat zu Stundendeputaten und den Richtlinien für Pfarramtssekretärinnen mit Wolfgang Ebner. Teilnehmerzahl: 16

18.02.2008
Der Vorstand stellt sich und die Arbeit im BVP bei Franz Glaser HA V im BO vor. Aanschließend gibt es ein Gespräch zu aktuellen Anliegen, u. a. Aufwandsentschädigung für Tätigkeiten, die Vorstandsmitglieder für das BO erledigen; Berufsbild Neuauflage, Zugang MAP.

2008
Es gehen verstärkt Anfragen ein zu Stundendeputaten, Aufgabengebieten, usw.
Das Aufrechterhalten der Grund- und Aufbaukurse für die Pfarramtssekretärinnen ist ein wichtiges Thema in den Sitzungen. 

7.-13.10.2007
Fahrt nach Thüringen wird mangels Beteiligung abgesagt 

10.2007
Neuauflage der „Handreichung für das Pfarrbüro“ nach Überarbeitung;
digitale Einstellung ins Mitarbeiterportal unter www.map.drs.de 

07.2007
Die „Hilfen für die Seelsorgeeinheit“ werden auf der BVP-Homepage veröffentlicht in Form von Mustersituationen und Arbeitsvorlagen.
Grundlage sind die Ausführungen „Pfarrbüros in der Diözese Rottenburg-Stuttgart“ veröffentlicht im KaBl Nr. 9 vom 15.06.2005  

07.2007
Der Vorstand ist mit Gudrun Dettling in der IT-Strategiekommission vertreten, bis zur Umstrukturierung 12.2009
Wir reklamieren einen Zugang für alle Pfarramtssekretärinnen ins MAP, die Informationen darin sind Arbeitsgrundlagen 

14.-15.6.2007
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsveranstaltung Haus Schönenberg in Ellwangen
Workshops zu: DavipW; Intranet; Rollenverhalten; Umgang mit trauernden Angehörigen; Biblische Themen; Oase-Besinnungsraum; u.a.
Abendprogramm: „Ein bunter Liederabend“ mit der Band „WMMS“ aus Ellwangen
Morgenprogramm: „Gesundes sitzen am Arbeitsplatz“ mit Ursula Patricelli AOK
Vorstandwahlen: Vorsitzende Brigitte Gostencnik, Margret Baur, Birgit Delz, Gudrun Dettling, Gabriela Dörflinger, Lydia Fruh, Djurdja Merten, Margitta Mischner, Jutta Schmieder, Monika Steudler
Teilnehmerzahl: 133, Mitgliederstand: 421 

17.-20.5.2007
13. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Freiburg
Anzahl der Verbände: 14  

18.-19.4.2007
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Vorstellung der „Hilfen für die Seelsorgeeinheit“ und Diskussion darüber,
Referat neue tarifrechtliche Vereinbarungen mit Thomas Leon; Finanzielle Entwicklung der Diözese und die Auswirkungen; Versicherungsschutz für Mitarbeiter; Gang zur Wallfahrtskirche Weggental
Teilnehmerzahl: 23

9.3.2007
Der Diözesanrat wählt die Pfarramtssekretärin Beate Engler als Vertreterin des BVP in das Gremium

11.2006
der BVP schlägt Beate Engler als Kandidatin für den Diözesanrat vor

4.-5.7.2006
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm Liebfrauenhöhe in Ergenzingen
Workshops zu: DavipW; Intranet; Kirchenjahr; Vierzehn Nothelfer; Meditativer Tanz; Umgang mit trauernden Angehörigen; Oase-Besinnungsraum; u. a.
Abendprogramm: „Schwäbischer Abend“ mit Geschichten und Sketchen
Morgenprogramm: Kirchliches Arbeitsrecht mit Thomas Leon; Führung im renovierten Dom in Rottenburg
Teilnehmerzahl: 100, Mitgliederzahl: 413

29.6.-2.7.2006
12. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Paderborn
Anzahl der Verbände: 14

24.-28.5.2006
Teilnahme beim Katholikentag in Saarbrücken 

27.-28.3.2006
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Heiligkreuztal
„Wellness für die Seele“ mit Schwester Petra Maria Brugger
Teilnehmerzahl: 14 

20.-21.1.2006
Klausurtagung des Vorstandes im Kloster Brandenburg in Regglisweiler
Thema: „Was ist ein Team?“ mit Kommunikationstrainerin Elisabeth Ott 

12.01.2006
Kollegin Tatjana Richter wird ind ie KODA-Arbeitnehmer-Vertretung gewählt. 

2006
Aus dem Vorstand wird eine Arbeitsgruppe zur Erstellung der „Hilfen für die Seelsorgeeinheit“ gebildet.  

2006
Eine Dreier-Gruppe macht sich an die Fertigstellung der Neuauflage der Handreichung. Die Digitalisierung ist eine sehr zeitintensive Arbeit. 

25.9.-1.10.2005
Fahrt des BVP nach Venetien

1.7.2005
Unsere Homepage www.bvp-rottenburgstuttgart.de ist ins Leben gerufen. Gestaltet und eingerichtet von Lydia und Stefan Fruh.

28.-29.6.2005
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm im Bildungshaus in Untermarchtal
Workshops zu: Meditativer Tanz; Aus der Praxis – für die Praxis; Frauen in der Kirche – Chancen und Grenzen; Kirchenjahr/Brauchtum; Oase-Besinnungsraum; u. a.
Abendprogramm: Ordensleute spielen Kabarett – „Die Pfarramtssekretärin wird dargestellt“
Morgenprogramm: „Werden wir weggespart?“ Oberfinanzrat Hermann Glaser
Teilnehmerzahl: 98, Mitgliederzahl: 405 

3.-4.3.2005
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg

Thema: „Kommunikation, Wahrnehmung und Teamarbeit (Brückenbau)“ mit Unternehmensberater Jörg Meyer.
Teilnehmerzahl: 16

2005
Das Konzept der Aus- und Fortbildung für die Pfarramtssekretärinnen muss mit dem IFWB neu geklärt werden.
Einsparungsmaßnahmen sollen auch die Grund- und Aufbaukurse treffen, der BVP fordert aber eine verpflichtende Teilnahme daran.

2005
Die Vorsitzende nimmt im BO an den Sitzungen zur Neuermittlung der Gehaltsstufen teil 

5.-6.10.2004
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm im Kloster Schöntal
Workshops zu: Antonius v. Padua, Kirchenjahr/Brauchtum; Aus der Praxis – für die Praxis; Zeitmanagement; Meditatives Tanzen; Oase-Besinnungsraum, u.a.
Abendprogramm: Weinprobe
Morgenprogramm: „Abhängige nicht abhängen“ Umgang mit Sucht am Arbeitsplatz mit Michael Elmenthaler; Vorstand informiert über die Erarbeitung einer Homepage
Teilnehmerzahl: 96, Mitgliederstand: 393

16.-20.6.2004
Katholikentag in Ulm
BVP Rottenburg-Stuttgart organisiert den Stand der BVPs

13.-16.5.2004
11. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Bamberg (Nürnberg)
Anzahl der Verbände: 14 

04.2004
Der Vorstand schafft sich zur Erleichterung einen Laptop an.
Die Aufgabengebiete des Vorstand werden definiert und verantwortliche Ansprechpartneinnenr benannt
Vorstoß zur Höhergruppierung in der KODA scheitert 

3.-4.3.2004
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Thema: „Konflikte“ mit Unternehmensberater Jörg Meyer
Teilnehmerzahl: 16 

2004
Flyer zur Werbung für neue Mitglieder wird erstellt
BVP Logo mit der Tür von Sieger Köder wird neu erstellt

8.-9.7.2003
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm im Kloster Reute Bad Waldsee
Workshops zu: Argumentationstraining; Zeitmanagement; Bibelthema; Symbole der Kirche, u. a.
Abendprogramm: Mitgliederversammlung mit Vorstandwahlen: Vorsitzende Waltraud Münzinger; Margret Baur; Margaretha Dehn; Gudrun Dettling; Gabriela Dörflinger; Lydia Fruh; Brigitte Gostencnik; Jutta Schmieder; Monika Steudler
Morgenprogramm: Schwierige Begegnungen im Alltag „Oje, der / die schon wieder!“ Dr. W. Schiet
Teilnehmerzahl: 93, Mitgliederzahl: 378 

31.3.-1.4.2003
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Thema: „Die personalisierte Präsentation“ mit Unternehmensberater Jörg Meyer. Teilnehmerzahl: 15 

03.2003
Der Diözesanrat wählt Pfarramtssekretärin Brigitte Rückgauer als Vertreterin des BVP in das Gremium bis 03.2007 

15.02.2003
Erstellung des Berufsbildes durch den BVP und Verabschiedung durch das BO 

ab 2003
Bildung einer Arbeitsgruppe zur Überarbeitung und Digitalisierung der „Handreichung für das Pfarrbüro“

29.9.-5.10.2002
Fahrt des BVP zu den Stätten des Hl. Franz von Assisi 

11.-12.6.2002
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm in der Diözesanakademie Stuttgart-Hohenheim
Workshops zu: Verhandlungsführung; Selbstmanagement; Symbole der Kirche, Auf den Spuren des Hl. Franziskus; Matthäus Evangelium; Paulus; Oase-Besinnungsraum; u. a.
2. Tag: Besuch des Landtages; Begegnung und Gesprächsrunde mit Bischof Dr. Gebhard Fürst, Eucharistiefeier in der Christkönig Kirche
Teilnehmerzahl: 108, Mitgliederzahl: 364 

2.-5.05.2002
10. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Hamburg

15.-16.4.2002
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Akademie Stuttgart-Hohenheim
Thema: „Effektives Selbstmanagement“ mit Unternehmensberater Jörg Meyer. Vorbereitung der Gesprächsrunde mit Bischof Fürst in Hohenheim
Teilnehmerzahl: 22 

16.-17.10.2001
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm Schönenberg in Ellwangen
Workshops zu: Arbeitsrecht; Argumentationstraining; Rollenverhalten; Symbole der Kirche; u. a.
2. Tag: „15 Jahre Tätigkeit als Diözesanrätin“ Dr. Ursula Utz;
Sieger Köder zeigt uns einige seiner Werke
Teilnehmerzahl: 88, Mitgliederzahl: 339

21.-22.5.2001
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Diskussion über „effektivere Kooperationen“ mit Dekanatsreferent Felix Müller. Thema: Stärkung in der Rolle als Dekanatssprecherin, Zufriedenheit bei der Arbeit, mit Unternehmensberater Jörg Meyer; Vorbereitung eines Gespräches am Abend mit Domkapitular Franz Glaser
Teilnehmerzahl: 18 

30.9.-7.10.2000
Jubiläumsfahrt des BVP nach Siena

16.-17.5. 2000
Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm auf der Liebfrauenhöhe in Ergenzingen
Workshops zu: Pressearbeit; Spiritualität; Argumentationstraining; Oase-Besinnungsraum; u. a.
Besuch von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler; Abendprogramm: „Lass Dich überraschen!“
2. Tag: Feier des 10-jährigen Jubiläums; Festgottesdienst mit Domkapitular Peter Schmid; Festakt mit Festreferat über unsere Patronin „Hl. Katharina von Siena“ von Präsin Margret Schäfer-Krebs
Teilnehmerzahl: 95, Mitgliederzahl: 327

2000
8. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Speyer

3.-4.4.2000
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Thema: Selbstbewusstsein/Wahrnehmung – positive Rückmeldung; „Das Willkommen“ - freies Reden und Präsentieren mit Birgit Schuler und Dekanatsreferent Felix Müller
Teilnehmerzahl: 20

7.-8.7.1999
Erstmals zweitägige Mitgliederversammlung mit Fortbildungsprogramm im Kloster Reute
Satzungsänderung: Amtsdauer des Vorstand künftig 4 Jahre; Erweiterung des Vorstand auf bis zu 10 Mitglieder
Vorstandwahlen: Vorsitzende Brigitte Rückgauer, Margret Abele, Sigrid Böhler, Margaretha Dehn, Gudrun Dettling, Gabriela Dörflinger, Marianne Köhler, Agnes Lerch, Waltraud Münzinger, Christa Stoll
Teilnehmerzahl: 54, Mitgliederzahl: 314 

28.4.1999
Fort- und Weiterbildung für Dekanatssprecherinnen in Rottenburg 

24.-25.2.1999
Klausurtagung in der Akademie in Hohenheim
mit Domdekan Kopp, Dekan Baumgärtner zur Information über Seelsorgeeinheiten
Erarbeitung der Arbeitspapiere: Neues Berufsbild (1. Entwurf), Arbeitsplatzsituation und Einstellungskriterien 

1999
Wir erstellen Vorlagen für Arbeitspapiere: Neues Berufsbild; Arbeitsplatzsituation und Einstellungskriterien 

1999
7. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Mainz

1999
Berufung von BVP-Vertreterinnen in den Ausschuss „Pastorale Planung“ im BO in die Untergruppen „Verwaltung“ und „Pfarrbüro“ zur Ausgestaltung der Seelsorgeeinheiten 

27.10.1998
Treffen der Dekanatssprecherinnen in Rottenburg
Temen: Zusammenarbeit mit dem Vorstand; Arbeitsplatzsituation; Überarbeitung des Berufsbildes 

1.7.1998
Mitgliederversammlung im Gemeindehaus in Ulm-Wiblingen
Neue Präsin Margret Schäfer-Krebs und Domkapitular Franz Glaser stellen sich vor
Ausgeschiedene Vorstandmitglieder: Elisabeth Fischer, Irene Russ
Nachwahlen zum Vorstand: Vorsitzende Brigitte Rückgauer, Sigrid Böhler, Gudrun Dettling, Waltraud Münzinger, Luise Weber; keine Schriftführerin
Aufteilung der Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten auf die Vorstandmitglieder
Betreuung der Dekanatssprecherinnen wird intensiviert;
Anhörung zum Thema Berufsbild
Teilnehmerzahl: 76, Mitgliederzahl: 307

25.-27.4.1998
6. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Osnabrück

03.1998
Handreichung wird in 2. Auflage herausgebracht

03.1998
BVP-INFO Nr. 1 erscheint
wird regelmäßig bis Nr.18 im Nov. 2007 an die Mitglieder versandt 

1.1.1998
Margret Schäfer-Krebs wird unsere neue Präsin 

3.11.1997
Teilnahme an der Sitzung der Berufsgemeinschaften der Diözese in Ulm 

23.10.1997
Fortbildung der Dekanatssprecherinnen in Stuttgart
Seminar: „Zeitmanagement“ 

24.9.1997
Mitgliederversammlung im Gemeindehaus in Sindelfingen
Referat: „Gemeindeleitung im Umbruch“ mit Dekan Stöffelmaier
Fort- u. Weiterbildung soll forciert werden; neues Berufsbild muss erstellt werden
Teilnehmerzahl: 67, Mitgliederzahl: 283 

23.9.1997
Präsentation des Ordners „Handreichung für das Pfarrbüro“
mit einem Festakt im Bischöflichen Ordinariat in Rottenburg mit Generalvikar Werner Redies

8.-11.5.1997
5. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in München

01.1997
Domkapitular Franz Glaser wird Ansprechpartner im BO für den BVP für alle rechtlichen und personellen Belange.

30.11.1996
Vorstandsitzung im Kloster Reute

23.9.1996
Mitgliederversammlung in Sindelfingen
Referat über aktuelle Fragen und Probleme der Diözese von Generalvikar Werner Redies, Informationen zur Handreichung
Änderung der Satzung: Vorstandgremium wird von 5 auf 6 Mitglieder erweitert
Vorstandwahlen: Vorsitzende Elisabeth Fischer, Sigrid Böhler, Gudrun Dettling, Waltraud Münzinger, Brigitte Rückgauer, Irene Russ
Mitgliederzahl: 267 

26.-28.4.1996
4. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Deutschland in Weingarten
Organisiert vom BVP Rttbg.-Stgt. 

12.11.1995
Elisabeth Fischer erhält die Martinusmedaille für ihr Engagement der Gründung des BVP und div. Ehrenämter von Bischof Dr. Walter Kasper verliehen

25.9.1995
Mitgliederversammlung in Sindelfingen
Referat zum Arbeitsrecht von Thomas Leon
Vorstand macht Besuche zur Vorstellung des BVP bei den Fortbildungen in den Dekanaten und im Grundkurs
Mitgliederzahl: 261

16.-19.3.1995
3. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in München
Anzahl der Verbände: 7 

03.1995
Der Diözesanrat wählt Pfarramtssekretärin Elisabeth Fischer als Vertreterin des BVP in das Gremium bis 03.1999

28.9.1994
Mitgliederversammlung in Sindelfingen
Referat von Therese Wieland, Vorstellung der Ebene "Dekanatssprecherin"
Hl. Katharina von Siena wird zur Schutzpatronin des Verbandes
Mitgliederzahl: 244

Frühjahr 1994
Der Aufbaukurs wird vom BVP ins Leben gerufen

25.-27.2.1994
2. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in Trier
Anzahl der Verbände: 7 

ab 1994
Erarbeitung der „Handreichung für das Pfarrbüro“. Erstmalig in einer deutschen Diözese
Die Idee wird nach Fertigstellung von anderen Berufsverbänden aufgegriffen.

14.11.1993
Brigitte Arweiler erhält die Martinusmedaille für ihr Engagement für die Grundkurse in der Diözese durch Bischof Dr. Walter Kasper verliehen

1993
Erstellung des ersten Berufsbildes

20.10.1993
Mitgliederversammlung in Rottenburg
Vorstandwahlen: Vorsitzende Elisabeth Fischer, Maria Grill, Elfriede Hoffmann, Brigitte Rückgauer, Irene Russ
Thema: Rechte der Pfarramtssekretärinnen; Werbung für Neumitglieder; Aufbau von Mitarbeiterinnen in den Dekanaten
Mitgliederzahl: 223

5.-7.2.1993
1. Bundestreffen der Berufsverbände für Pfarrsekretärinnen in St. Peter im Schwarzwald; BVP Freiburg
Eine Vorstandsdelegation des BVP Rttbg.-Stgt. nimmt an dem Treffen teil

31.8.1992
Tag der Pfarramtssekretärinnen der Diözese in Rottenburg mit Bischof Dr. Walter Kasper
Mitgliederzahl: 218 

1.7.1992
Regelung der Vergütung durch die KODA: BAT VII mit Bewährungsaufstieg nach drei Jahren in BAT VI b
Erhöhung des Stundendeputates (ca. 10 %), Grundlage ist eine Umfrage des BVP hierzu 

19.4.1991
Mitgliederversammlung in Sindelfingen
Umfrage über Vergütung, Stundendeputat und Arbeitsbedingungen
Mitgliederzahl: 185

26.10.1990
Gründungsversammlung des Berufsverbandes der Pfarramtsserketärinnen der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Verabschiedung der Satzung´
Vorstandwahlen: Vorsitzende Elisabeth Fischer, Maria Grill, Elfriede Hoffmann, Brigitte Rückgauer, Irene Russ
Präses wird Domkapitular Heinz Tiefenbacher

1989/1990
Elisabeth Fischer, Elfriede Hoffmann, Herr Kappes haben die Idee und planen den Berufsverband für Pfarramtssekretärinnen in der Diözese mit Unterstützung von Bischof Dr. Walter Kasper.
Als Vorlage dient die Satzung des Berufsverbandes der Diözese Trier
initiiert von Brigitte Arweiler entsteht der Grundkurs für Pfarramtssekretärinnen in der Diözese.

(Stand: 21.07.2014)